13. 4. – Weisheit

Aus dem Tolstoi Kalender der Weisheit – 13. April

Wahrheit    Weisheit

strawberry-1309239__180Wir erkennen den göttlichen, geistigen Ursprung des Lebens sowohl mit dem Verstand als auch durch die Liebe. Tolstoi

Weise ist jemand, der Dreierlei Dinge tut: Erstens tut er selbst, was er anderen rät; zweitens tut er nichts, was gegen die Wahrheit verstösst; und drittens übt er Nachsicht mit den Schwächen der Menschen in seiner Umgebung. Tolstoi

Die Natur ist ein Brief Gottes an die Menschheit. Platon

Wo Sünden sind, da ist Vielheit, da sind Spaltungen, da sind Sekten, da sind Streitgespräche. Wo aber Tugend ist, da ist Einmütigkeit, da ist Einheit. Origenes

Wer forscht, indem er sich auf Autorität beruft, verwendet nicht seinen Geist, sondern nur sein Gedächtnis. Leonardo da Vinci

Ein kluger Mensch kann nicht böse sein. Ein guter Mensch ist immer klug. Werde gütiger, indem du deinen Verstand übst, und fördere den Verstand, indem du dich in Güte und Liebe übst. Tolstoi

Des Mystikers Sicht: Wenn der Wahrheitsforscher in ernsthafter Innenschau unerschrocken den Teil seiner Persönlichkeit betritt, der Unterbewusstsein genannt wird, dann kann er die Natur der Elementale studieren, aus denen die Persönlichkeit besteht. Er kann die Natur seiner Begierden, seiner Gefühlsregungen, seiner Schwächen und seiner Gedanken, die seinen Gefühlen und Wünschen dienlich sind, studieren, daraus Schlüsse ziehen und schwerwiegende Entscheidungen fällen. Innenschau ist eine Verpflichtung des Wahrheitsforschers und sollte allabendlich durchgeführt werden, bevor der Wahrheitsforscher zu Bett geht. Aus: Das Symbol des Lebens von Daskalos ISBN 9963-8162-1-5   

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.