22. Mai – Fortschritt

Aus dem Tolstoi Kalender der Weisheit – 22. Mai

Seele

one-of-the-smallest-wild-bees-1374618__180Alles wahrhaft Grosse geschieht langsam und unmerklich. Tolstoi

Die grössten Veränderungen in der Welt gehen langsam und stetig und nicht mit Explosionen und Revolutionen vor sich. Dasselbe geschieht im Inneren eines jeden Menschen. Tolstoi

Des Mystikers Sicht:  Joshua : „Wenn ein Mensch sein Bewusstsein auf die Ebene des Selbst-Bewusstseins hebt…

Joshua: „Die meisten Menschen leben instinktiv und unterbewusst, obwohl sie meinen, bewusst zu leben. Wenn ein Mensch sein Bewusstsein auf die Ebene des Selbst-Bewusstseins hebt –  Bewusstsein des wahren Seelen-Ego-Selbst und nicht des Selbst der Persönlichkeit  –  und dann Selbst-Überbewusstsein entwickelt, kann er in selbst-bewusste Verbindung mit den Erzengeln treten. Er wird sie sehen und auch in seiner eigenen Sprache sprechen hören. Die Erzengel haben eigene Sprachen, Sprachen der Liebe.

Und wenn ein Mensch Selbst-Überbewusstsein erlangt und dadurch heimkehrt – heim zu seiner eigenen Natur, der Natur seines Geist-Seelen-Ego-Selbst – welch grosse Freude herrscht dann unter seinen Erzengeln in den Himmeln.

Ein Mensch mag wohl sein kleines Persönlichkeitsselbst in die sieben Schleier der Dunkelheit, seine schlechten Elementale, hüllen, sein Schutzerzengel wird ihn jedoch getreulich beschützen. Jedem Menschen ist die Möglichkeit gegeben, zu bereuen und die Kraft zu finden, die Schleier der Dunkelheit abzuwerfen.

Aus diesem Grunde bin ich in die Welt der Existenz gekommen als Menschensohn und doch in meiner El Shaddai Selbstheit geblieben, im Eins-Sein Alahas.

Ich bin Mensch geworden im Einklang mit Alahas Willen und aus meinem eigenen freien Willen, um die Menschen zurück zu Alaha zu führen, um alle Menschen zurück zu ihrer Göttlicher Natur zu führen.“ Joshua 19/ 51-55

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.