6. 8. – Die Macht des Verstandes

Aus dem Tolstoi Kalender der Weisheit – 6. August

Verstand   Inneren Weg

mountains-484826__180

Um ernst zu sein, genügt Dummheit, während zur Heiterkeit ein großer Verstand unerlässlich ist. William Shakespeare

Die Vernunft ist der einzig angemessene Führer im menschlichen Leben. Tolstoi 

Wer verständig lebt, ist wie der Mann, der eine Laterne vor sich berträgt, um den Weg zu erhellen. Dieser Mensch kommt nie an einen dunklen Ort, weil das Licht seiner Vernunft vor ihm hergeht. Lebst du auf diese Weise, fürchtest du den Tod nicht, weil dir Laterne vor dir deinen Weg bis zur letzten Minute erhellt, und du folgst ihm so ruhig und still bis ans Ende, wie du es dein ganzes Leben lang getan hast. Tolstoi 

Versäumte Gelegenheiten – Eugen Roth
Ein Mensch, der von der Welt bekäme,
Was er ersehnt – wenn er’s nur nähme,
Bedenkt die Kosten und sagt nein.
Frau Welt packt also wieder ein.

Der Mensch – nie kriegt er’s mehr so billig! –
Nachträglich wär er zahlungswillig.
Frau Welt, noch immer bei Humor,
Legt ihm sogleich was andres vor:
Der Preis ist freilich arg gestiegen;
Der Mensch besinnt sich und läßt’s liegen.
Das alte Spiel von Wahl und Qual
Spielt er ein drittes, viertes Mal.
Dann endlich ist er alt und weise
Und böte gerne höchste Preise.
Jedoch, sein Anspruch ist vertan,
Frau Welt, sie bietet nichts mehr an
Und wenn, dann lauter dumme Sachen,
Die nur der Jugend Freude machen,
Wie Liebe und dergleichen Plunder,
Statt Seelenfrieden mit Burgunder…
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.