23. 11. – Sinn des Lebens

Aus dem Tolstoi Kalender der Weisheit – 23. November

Vervollkommnung  Gedanken  

star-2806970_960_720

Das Leben kann jederzeit zu Ende sein; deshalb sollte dein Leben einen tieferen Sinn haben und eine Bedeutung, die nicht davon abhängen, ob es kurz oder lang ist. Tolstoi

Die Frage nach dem Sinn des Lebens ist ein schwieriges, unlösbares Problem, genau wie die Frage: “Weshalb hat uns Gott in diese Welt gestellt?“ Der Sinn des Lebens wird jedoch ganz einfach, wenn sich der Mensch fragt: „Was habe ich zu tun?“ Tolstoi

Die Vervollkommnung unserer Seele ist der Zweck dieses Lebens; jeder andere Zweck ist angesichts des Todes haltlos. Tolstoi

spiral-2817979__340

Des Mystikers Sicht: Thomas, einer der Apostel, bat um das Wort: „Malpana“, sagte er, „du hast oft zu uns über das immer währende Leben in der Ewigkeit gesprochen. Kannst du uns sagen, was jenes Leben ist? Wir verstehen, dass wir durch unsere Sinne Eindrücke  von der grobstofflichen Welt empfangen, solange wir in einem grobstofflichen Körper leben. Was wir erfahren, vermittelt uns unsere Begriffe von Ort und Zeit, von belebten und leblosen Formen und das Gefühl, dass wir in unseren grobstofflichen Körpern leben. In der grobstofflichen Welt haben wir Licht, das von der Sonne ausströmt, und Augen, mit denen wir sehen. Doch früher oder später wird der grobstoffliche Körper mit seinen Sinnesorganen durch den Tod aufgelöst. Was bleibt dann? Was bleibt übrig, das wir „Leben“ nennen können?

„Mein lieber Thomas“, antwortete Joshua, „hat dein grobstofflicher Körper vor hundert Jahren existiert? Und doch existiert er jetzt. Er lebt und du lebst darin. Alaha, du als Geist-Seelen-Ego-Selbst und die heiligen Erzengel haben ihn erschaffen und erhalten ihn, solange es dem Willen Alahas entspricht. Nach dem Tode deines grobstofflichen Körpers verbleibst du: du, als Geist-Seelen-Ego-Selbst, das wahre immerwährende lebensspendende Ego-Selbst.

omberg-901517__180Habe ich euch nicht immer und immer wieder gesagt: „Fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten können, denn sie können die Seele nicht töten, denn sie können DICH nicht töten“? Ich denke, mein lieber Thomas, du hast den Unterschied zwischen „Sein“ und „Existieren“ nicht verstanden. Das Leben in meinem EL Shaddai Selbst, in meinem Eins-Sein, in dem du und alle Menschen als Ego-Selbst sind, kannst du noch nicht erfassen. Diese grobstoffliche Welt ist nicht die einzige Welt der Existenz, in der du mit einem Sinn für Ort und Raum und einem Gewahrsein von Formen leben kannst. 

imagesDas ist nicht die einzige Welt der Existenz, in der du Eindrücke von Licht und Formen erhältst. Es gibt andere Himmel. Im Hause unseres Vaters sind viele Wohnungen. Es gibt viele andere Welten der Existenz, welche Erfahrungen von Ort, Licht und Formen vermittelt.

Deine materiellen Sinnesorgane sind armselige Werkzeuge zur Wahrnehmung der Wahrheit. Deine materiellen Augen, diese zwei kleinen, wässerigen Kugeln, können das heilige, unauslöschliche, immer währende Leben-Licht nicht wahrnehmen, doch sie sind nicht die einzigen Mittel, um Licht wahrzunehmen.

Jeder Mensch hat, und hatte immer, eine menschliche Form aus Geist in Alahas Allweisheit. Diese Geist-Form hat den ganzen Kreis der Existenz in sich, sie hatte diesen ganzen Kreis der menschlichen Möglichkeiten in allen Welten der Existenz immer in sich und wird ihn immer und ewiglich in sich haben.

Die grobstoffliche Welt ist die unbedeutendste von ihnen. In deinem grobstofflichen Körper ist auch ein anderer Körper, der in der Form identisch ist. Wenn du gelernt hast, kannst du ihn in jedem gewünschten Alter erscheinen, doch immer erkennbar menschlich. Und dann gibt es in deinem grobstofflichen Körper noch einen anderen Körper in der menschlichen Form, vollkommen, innerhalb deines Schutzerzengels.

children-2857263__340

Du aber bist keiner dieser Körper. Sie sind erschaffen und werden für dich erhalten von den heiligen Erzengeln, in ihrem Bilde und im Bilde und Ebenbilde Alahas. Die menschliche Form aus Geist jedoch, die du als leuchtenden menschlichen Körper benutzen kannst, diese Form bist du. Du kannst diese leuchtende menschliche Form aus Geist deine Seele nennen. Thomas mein Lieber, das Gewahrsein, an einem Ort zu sein und Eindrücke von Formen zu erhalten, wirst du weiterhin haben, nachdem der Tod deine grobstofflichen Körper auflöst. Du wirst dich dann in einer viel besseren Welt befinden. Wenn du die Übungen, die ich dir gegeben habe, machen würdest, könntest du jetzt schon in jener Welt selbst-bewusst leben. Joshua 31/ 5-14

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.