28. 11. – Tod und Ewigkeit

Aus dem Tolstoi Kalender der Weisheit – 28. November

Ewigkeit  Sterben – Tod  Leben nach dem Tod: Wissenschaftliche Beweise: Bernard Jakoby

caterpillar-1421498__180Mit dem Tod habe ich nichts zu schaffen. Bin ich, ist er nicht. Ist er, bin ich nicht. Epikur von Samos 

Der Glaube an die Ewigkeit wird uns nicht in der Meditation, sondern im Leben zuteil. Tolstoi

Die Angst, die du vor dem Tod empfindest, zeigt an, auf welcher Ebene sich dein Verständnis des Lebens bewegt. Je weniger du den Tod fürchtest, desto mehr Freiheit und Ruhe sind dein, und desto besser erkennst du die Grösse deines Geistes und die Schönheit des Lebens. Das Wissen um die Ewigkeit gehört zum Wesen der Menschenseele. Tolstoi

peacock-butterfly-1526939__180Nicht das Nachdenken überzeugt dich schließlich davon, dass es ein Leben nach dem Tode gibt, sondern das Beispiel: Wenn du Hand in Hand ganz nahe neben jemandem einhergehst und er verschwindet vor dir in einem Abgrund, dann bleib vor dem Abgrund stehen und versuche, einen Blick hinein zu tun. Tolstoi

Zeit – Ihre Existenz ist nur an die Gegenwart gebunden, Vergangenheit existiert nicht mehr, das Zukünftige gibt es noch nicht. Das Jetzt ist unteilbar. Das Bild der Welt ist unumwandelbar und letztlich uneinsehbar, es ist eine Welt der Ideen. Platon

Diese sichtbare Welt enthält einen Unterricht über die unsichtbare Welt. Origines

Wie ein gut verbrachter Tag einen glücklichen Schlaf beschert, so beschert ein gut verbrachtes Leben einen glücklichen Tod. Leonardo da Vinci

visual-art-2785202__340

Das Leben wird durch den Tod nicht zerstört, nur  verändert. Tolstoi

Des Mystikers Sicht:„Mein lieber Petros“,  sagte Joshua, „Moses und Elias sind nicht tot. Nur ihre grobstofflichen Körper sind gestorben. Der Alaha von Moses und Elias ist nicht ein Alaha der Toten. ALAHA ist der Alaha der Lebenden. Moses, Elias, Yiohannan der Täufer und andere menschliche Persönlichkeiten leben in ihrem Geist-Seelen-Ego-Selbst und werden immer leben.

pearl-necklace-443981__340

Das Geist-Seelen-Ego-Selbst ist wie eine goldene Schnur – unzerreissbar und immer während in Ewigkeit -, auf den Perlen aufgezogen sind, Perlen lebender <Wesen> in Alahas göttlichem Gedächtnis im ewigen Jetzt.“      Joshua 20/58-61

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.