7. April – Böses mit Gutem vergelten

Aus dem Tolstoi Kalender der Weisheit – 7. April

Wahrheit    Gegenwart    Das Gute  

flowers-354884_960_720Besiege den Zorn mit Demut, besiege das Böse mit Gutem, besiege die Gier mit Grosszügigkeit und besiege Lügen mit der Wahrheit. Dhammapada

Den Guten nenne ich glücklich. Wer aber Unrecht tut, den nenne ich unglücklich. Platon

Die Schwäche derer, die am Anfang der Bekehrung stehen, ist derart, daß dem guten Willen nicht auf der Stelle die Auswirkung folgt, auch wenn einer alles Gute tun will. Denn er überlegt bei sich und beschließt beispielsweise nicht zu zürnen, und nimmt sich das in seinem Willen fest vor. Aber weil das Laster des Zorns durch täglichen Gebrauch und lange innere Gewohnheit in ihm Herr gewesen ist, widersetzt es sich seinem Willen und Vorsatz, und die Macht des Zorns bricht nach ihrer gewöhnlichen Weise durch. Origenes

Wo die Liebe beginnt, hört die Gewalt auf. Liebe siegt über alles. Leonardo da Vinci

Wer sich darüber freut, Böses mit Gutem zu vergelten, wird stets danach streben, diese Freude wiederzuerleben. Tolstoi

Des Mystikers Sicht: Joshua: „Geliebte, vergiftet euch nicht mit Zorn gegen jene, die sich unsere Feinde nennen. Denn auch sie sind unsere Geliebten; sind zwar gegenwärtig von den Illusionen der materiellen Welt berauscht. Aber auch sie werden früher oder später zur Wahrheit erwachen. Reinigt eure Herzen von Zorn und richtet nicht. Denn diese Gefühle schaffen dunkle Elementale (Gedankenformen) und unsere verlorenen Brüder benötigen unsere Gebete, unsere guten Elementale voller Licht und Liebe. Meine Lieben, liebet jene, die sich eure Feinde nennen.“ Joshua: Kapitel 12/48

ELEMENTALE

Jeder Gedanke, jede Emotion und jeder Wunsch erschafft und überträgt ein Elemental, auch Gedankenform genannt, welches dann sein Eigenleben lebt. Zwei Arten von Elementalen werden von uns erschaffen und wieder zum Leben erweckt. Wird ein Gedanke von Emotionen beherrscht, haben wir emotionale Gedankenformen erschaffen, oder Wunsch-Gedanken. Sind unsere Ideen, Wünsche und Emotionen von Vernunft und Liebe durchdrungen, erschaffen wir durchgedachte Gedankenformen, oder Gedanken-Wünsche. Ein Elemental kann nie zerstört werden, es kann ihm nur die Energie entzogen werden (indem das Elemental nicht länger mit ätherischer Vitalität gespeist wird). Elementale einer Gattung gruppieren sich, um mächtige Gruppenelementale zu bilden. Schwingt ein Individuum oder mehrere Individuen  auf der gleichen Frequenz, bilden sich solche Gruppenelementale, die sich gegenseitig anziehen. Erzengel erschaffen ebenfalls Elementale, und zwar gütige und engelhafte Elementale im Dienste der Menschheit.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.