2. Januar – Religion

Aus dem Tolstoi Kalender der Weisheit – 2. Januar

Glauben   Religion

nokia_2009_2 414

 

Der letzte Sinn jeder Religion besteht darin, die Frage zu beantworten: „Weshalb lebe ich, und welche Stellung nehme ich in Bezug auf die grenzenlose Welt um mich herum ein?“ Es gibt keine einzige Religion, die von der erhabensten bis zur primitivsten, deren Fundament nicht die Definition ebendieser Stellung des Menschen in der Welt wäre. Tolstoi

 

Foto: Rainer Maria Rilkes Grab hinter der Kirche (oben) in Raron Kanton Wallis

Denn wir sind nur die Schale und das Blatt: Der grosse Tod, den jeder in sich hat, das ist die Frucht, um die sich alles dreht. Rilke

Selbst-Eroberung ist der grösste Sieg. Platon

Maria ist eine wahrhafte Mutter aller Christen, und jeder wahrhafte Christ, ist ein Sohn Mariens. Origines

Wer zur Quelle gehen kann, gehe nicht zum Wassertopf.  Leonardo da Vinci

Meine Religion ist die Liebe zu allen Lebewesen. Tolstoi

Des Mystikers Sicht: Joshua Emmanuel, der Christus, lehrte uns zwei Dinge: „Ihr, alle, seid Kinder Gottes. Entfaltet eure Göttlichkeit, eure innere Göttlichkeit, über die verschiedenen Stufen der Selbstheit und der Selbst-Bewusstheit.“ Das ist der Weg zurück zu unserer inneren Wesensart.  Daskalos

Die größte Angelegenheit des Menschen ist, zu wissen, wie er seine Stelle in der Schöpfung gehörig erfülle und recht verstehe, was man sein muss, um ein Mensch zu sein. Immanuel Kant

Verwirrung von Manfred_Chobot

in sieben tagen hat gott
die welt und das universum
erschaffen
erklärte der religionslehrer
dem volksschüler

die welt und das universum
entstanden durch den
urknall
erklärte der heimatkundelehrer
dem volksschüler

zwei lehrer erzählten
verschiedene varianten
derselben geschichte
zweifel waren gesät
gegenüber autoritäten
einer hatte wohl gelogen
der volksschüler stellte
dem vater fragen

im gegensatz zu galileo galilei
musste der volksschüler nicht
widerrufen
von galileo galilei
erfuhr er erst viel später 

 …..Zitat von Galilei:„Die Neugier steht immer an erster Stelle eines Problems, das gelöst werden will.“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.