27. April – Beschuldigungen

Aus dem Tolstoi Kalender der Weisheit – 27. April – Beschuldigungen

Krankheit    Vergebung   Gottes Gesetz

pebbles-1209189_960_720Häufig beschuldigt man andere, weil man schlecht gelaunt ist; meistens erzeugt jedoch die Beschuldigung anderer ein schlechtes Gewissen. Je mehr man andere beschuldigt, desto schlechter fühlt man sich. Tolstoi

Stehen sich zwei Menschen feindselig gegenüber, tragen beide Schuld daran. Egal, welche Zahl man mit null multipliziert, wie gross sie auch sei, es ergibt immer null. Wenn also Feindseligkeit herrscht, ist es die Feindseligkeit zweier Menschen gegeneinander, die in beiden vorhanden ist. Tolstoi

Lebst du mit jemandem zusammen, dann kommt miteinander überein, dass ihr mit der Auseinandersetzung aufhört, sobald einer von euch anfängt, den anderen zu beschuldigen. Tolstoi

Ein Schnupfen hockt auf der Terasse,
auf dass er sich ein Opfer fasse –
und stürzt alsbald mit großem Grimm
auf einen Menschen namens Schrimm.
Paul Schrimm erwidert prompt: „Pitschü!“
und hat ihn drauf – bis Montag früh. Christian Morgenstern

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.