Vorwort

 Aus dem Buch: Joshua Immanuel der Christus: Sein Leben auf Erden und seine Lehre
Dr. Stylianos Atteshlis – bekannt als Daskalos
Herausgeber: The Stoa Series P.O.Box 8347, 2020 Nicosia – ISBN 9963-8162-3-1

Des Mystikers Sicht: Die Natur der Wahrheit

Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. (Johannes 14:6)

1. Während der vergangenen zweitausend Jahre sind mündlich und schriftlich viele Geschichten über den Gott-Menschen Joshua Immanuel den Christus erzählt worden. sie beschreiben sein Leben, seine Absichten und seine Lehre. Die meisten dieser Geschichten sind durch das menschliche Verständnis gefärbt.

2. Schriftsteller, die über das Leben und die Lehre einer Person zu schreiben versuchen, stellen die Wahrheit oft falsch dar. Manchmal sind die Verzerrungen unabsichtlich, doch oft sind sie wohl überlegt. Was auch immer die Gründe für die Verzerrung der wirklichen Begebenheiten und des wahren Charakters einer Person sind, allzu oft wird dem Leser eine Ungeheuerlichkeit zugemutet, die den voreingenommenen Gefühlen des Autors und seiner ungezügelten Einbildung entspricht. Oft vertraut der Autor auf bloßes Hörensagen und auf Gerüchte und vermittelt dem Leser falsche Eindrücke. Viele Informationsquellen sind unzuverlässig, so dass ein Phantasiebild als Tatsache dargestellt wird.

3. Es mag den Eindruck entstehen, ein Autor könne die Wahrheit verdrehen; die wirkliche Wahrheit kann jedoch nie verzerrt werden, denn die wirkliche Wahrheit bleibt unversehrt im universalen Geist-Mind: im kosmischen Bewusstsein oder kosmischen Gedächtnis unseres Planeten.

4. Es gibt nur zwei vertrauenswürdige Informationsquellen über den Gott-Menschen Joshua Immanuel den Christus.

5. Die eine ist das Evangelium nach Matthäus, Markus, Lukas und Johannes. Die andere ist das kosmische Bewusstsein unseres Planeten.

6. Das Evangelium nach Johannes und das Evangelium nach Lukas wurden auf Altgriechisch geschrieben, während das Evangelium nach Matthäus und das Evangelium nach Markus teilweise auf Altgriechisch und teilweise auf Aramäisch geschrieben wurden. Das Evangelium nach Johannes, der ein Vetter des Gott-Menschen Joshua Immanuel des Christus war, enthält die volle Wahrheit über den Gott-Menschen.

7. Was sich auch immer auf dem Planeten ereignet hat, im Leben eines Wurmes, einer Pflanze oder eines anderen Phänomens des Lebens – wie unbedeutend es auch sein mag -, ist äußerst genau und permanent im kosmischen Bewusstsein des Geist-Mind aufgezeichnet, wo es jederzeit erreichbar ist.

8. Wenn wir unser Selbst-Bewusstsein auf die höheren Ebenen des kosmischen Bewusstseins unseres Planeten erheben, sei es durch „Einstimmen“ unseres Selbst auf die Zeit und den Raum, wo jemand gelebt hat, oder durch „Eins Werden“ mit dem Gegenstand unserer Forschung (eine noch höhere Ebene des Selbst Bewusstseins), können wir im ewigen Jetzt dem lebenden Elemental einer historischen Person begegnen. Nur dann können wir die wirklichen Ereignisse sehen und erfahren, das ganze Leben einer Person, die wir kennen lernen möchten.

9. In den höheren Ebenen des kosmischen Bewusstseins, in den fünf- und sechsdimensionalen Welten, wo alle Welten, wo alle der anderen Dimensionen ebenfalls zu finden sind, können wir alles erfahren, was in der dreidimensionalen, grobstofflichen Welt geschehen ist. Was sich in der Vergangenheit ereignet hat, kann dreidimensional wiedererlebt werden.

1. Kapitel – Römer, Israeliten, Essener