11. Februar – Das Gesetz Gottes

Aus dem Tolstoi Kalender der Weisheit – 11. Februar

Gottes Gesetz    Ewigkeit    Sterben – Tod

cropped-garden-of-the-gods-1254728_960_720.jpgDas Leben eines Menschen ist nur in dem Masse gut, als es den Willen Gottes erfüllt.  Tolstoi

Wir kennen Gottes Gesetz, sowohl wie es uns die verschiedenen Weltreligionen als auch unser eigenes Leben offenbaren, wenn es nicht durch Leidenschaften und Vorurteile verschleiert ist; auch ist die Anwendung dieses Gesetzes im Leben leicht zu verstehen, denn alles wirklich Gute kommt von dem, was es erfordert.  Tolstoi

Gott soll daher nicht als Körper oder in einem Körper existierend gedacht werden, sondern als unteilbares geistiges Wesen. Origines

Des Mystikers Sicht: Dr. Stylianos Atteshlis bekannt als Daskalos, begann seine Vorträge meistens mit den Worten:

„Das, was immer ist, in Ewigkeit, ist die Absolute unendliche Seinsheit, ist Gott. Ein Charakteristikum von Gott ist die Selbsterfüllung und Autarkie; ein anderes Charakteristikum von Gott ist das ewige Leben; und noch ein anderes Charakteristikum dieser unendlichen Seinsheit ist die absolute unendliche Selbstheit, die Selbstbewusstheit – in einem absoluten Zustand, der für die menschliche Intelligenz nicht verstehbar ist.“  Die Natur der Wahrheit

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.